Blog, Youtube, Ebay: Drei Einnahmequellen im Internet

Dass das Internet für Unternehmen eine gute Möglichkeit ist, die Umsätze zu steigern, ist hinlänglich bekannt. Aber kann man auch als Privatperson online Geld verdienen oder ist das alles nur Träumerei?
geld-verdienen-im-internet_640x480
Der indirekte Weg: Mit dem eigenen Blog online Geld verdienen

Ein Blog generiert kaum direkte Einnahmen durch Anzeigen oder Ähnliches, jedoch können Sie hier potentielle Auftrag- bzw. Arbeitgeber auf sich aufmerksam machen. Betrachten Sie Ihren Blog als Aushängeschild, mit dem Sie Ihre Expertise zu einem bestimmten Thema unter Beweis stellen. Wichtig ist dabei, nur über solche Themen zu bloggen, zu denen Sie tatsächlich etwas Sachkundiges beitragen können. Andernfalls schrecken Sie fachkundige Leser ab. Außerdem sollten Sie sich klar machen, dass es zu fast jedem Thema schon mehrere Blogs gibt. Es kommt also nicht nur auf die Inhalte an, sondern auch darauf, diese Inhalte ansprechender aufzubereiten als die Konkurrenz. Wenn Sie sich eine treue Leserschaft aufbauen wollen, müssen Sie Ihren Blog regelmäßig mit Inhalten füttern. Es empfiehlt sich, einen festen wöchentlichen Termin einzuhalten, zu dem Sie neue Beiträge veröffentlichen. Haben Sie einmal mit einem Blog auf sich aufmerksam gemacht, dann kann es sein, dass Unternehmen ganz direkt auf Sie zukommen und Blogbeiträge über ihre Produkte sponsern. Auch möglich wäre, dass sich ein Magazin bei Ihnen meldet und anfragt, ob Sie zu Ihrem Thema nicht eine regelmäßig erscheinende Kolumne schreiben wollen.

Videos auf Youtube produzieren

Wenn Ihnen das Schreiben nicht liegt, können Sie andere Menschen auch per Video erreichen. Auf Youtube haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihre Videos zu monetarisieren. Das bedeutet, dass Zuschauer vor Ihrem Video einen Werbespot zu sehen bekommen. Youtube lässt sich diese Werbung gut bezahlen und beteiligt Sie an den Einnahmen. Auf diese Weise können Sie zwar in Youtube online Geld verdienen https://www.youtube.com/watch?v=TeMUZxRhS4c , allerdings müssen Sie anfangs erst einmal Geld in eine Kamera investieren. Sie müssen sich dabei nicht für Highend-Technik entscheiden. Eine billige Webcam reicht auf der anderen Seite aber auch nicht aus, um ansprechende Videos drehen zu können. Wer mit Youtube online Geld verdienen will, braucht neben der Technik außerdem ein gut durchdachtes Konzept: Überlegen Sie, welche Zielgruppe Sie erreichen möchten (Videos für Jugendliche sehen anders aus als Videos für 30-Jährige.) und welche inhaltliche Ausrichtung Ihr Kanal haben soll (Comedyvideos, Infotainment, etc.). Wie beim Blog ist es auch auf Youtube wichtig, regelmäßig Inhalte zu veröffentlichen. Nutzen Sie außerdem soziale Medien wie Twitter und Facebook, um mit Ihren Zuschauern in Kontakt zu kommen. Sehr erfolgreiche Youtuber vertreiben außerdem eigene Fanartikel wie T-Shirts, Tassen und dergleichen. Als kleiner Youtuber lohnt sich dies jedoch nicht.

Online Geld verdienen mit Ebay

Schließlich gibt es noch eine ganz klassische Möglichkeit, Einnahmen zu generieren: Sie können Waren oder Dienstleistungen anbieten. Waren können Sie direkt auf Ebay versteigern und auf Dienstleistungen in den Ebay-Kleinanzeigen hinweisen. Informieren Sie sich jedoch vorher genau über die Rechtslage: Es kann sein, dass Sie sich als Gewerbetreibender oder als Freiberufler anmelden müssen. Falls Sie unsicher sind, informieren die Mitarbeiter des Finanzamts Sie gerne. Auch ein Steuerberater kann Ihnen weiterhelfen.

Fazit

Sie sehen: Wer online Geld verdienen will, hat vielfältige Möglichkeiten. Es liegt nun an Ihnen, diese zu nutzen!

Actionable Tips For Choosing The Best Dog Food

Choosing the best dog food is one of the most important things you can do to keep your dog as healthy as possible.

Feeding your dog with the best dog food doesn’t only give it all the essential nutrients needed to address its nutritional needs at every stage of life , but it also helps improve your dog’s overall health and appearance as well. In fact, a large part of your dog’s health is largely determined by the type of food that you give it.

As such, it is quite important you give your dog the best dog food possible. However, with a wide variety of dog food out there, choosing the right food that addresses your dog’s needs can feel a bit overwhelming.

The good news is that you can still pick the best dog food if you know how to go about it. But if don’t know where to start your search for the best dog food, or you don’t know what exactly is good for your pet, here are a couple of tips that are worth your read.

Consider your dog’s age and activity level

Your dog’s nutrition and energy needs are based on several factors among them growth, reproductive status, activity and age. If you have a young growing puppy for instance, you should go for pet food with more calories, thanks to the fact that puppies require more calories than their older counterparts. Again, if your dog is pregnant or lactating, you need to feed it with food that comes with plenty of calories. Moreover, if your dog is very active throughout the day, you should settle for food with plenty of calories so that it can get the calories needed to sustain its high activity level.

Determine your dog’s nutritional needs

best dog food
Dog Food

When picking dog food, you should not only think about your dog’s caloric needs, but you should also think about its nutritional needs as well. If you notice your dog is heavier than it is supposed to be, then you should settle for dog food with fewer calories. If you notice your dog is becoming fat, then you should settle for food with low levels of fat to reduce its risk of developing pancreatitis.

Talk to your veterinarian concerning your dog’s diet

At times, it can be hard to determine your dog’s dietary and nutritional needs prior to buying pet food. As such, it always helps a great deal to talk to a veterinarian, especially if your dog has a certain health issue that is affected by diet. Your veterinarian will recommend various food options that suit your dog’s dietary and nutritional needs.

With these tips for picking the best dog food right at your fingertips, you are a step closer to picking the food that meets your dog’s needs .